Endlich wieder Mur!

Endlich habe ich mir heuer zwei Tage für sie heraus genommen! Sie ist einfach das schönste Wasser, das ich zum Huchenfischen kenne: die Mur! Sie hat die richtige Größe für die Einhandrute und der Bestand ist einfach noch erstklassig. Man fischt mit einem ganz anderen Enthusiasmus, wenn man auch wirklich daran glaubt, dass man einen Huchen fangen wird, oder zumindest eine realistische Chance hat. Das habe ich auch wirklich intensiv getan! Ich hatte auch vor, noch einen weiteren Tag in der grünen Mark zu bleiben und mein Glück zu versuchen. Und dann ist sie gebrochen, meine 10er Rute! Gerade vom letzten Garantiefall zurück bekommen und das erste mal wieder am Wasser! So ein Sch…! Bei einem Hänger einmal angerissen und es knackt. Die Spitzenteile gleiten an der gespannten Schnur ins Wasser und sind nicht mehr heraus zu bewegen. Dann bricht auch noch das Vorfach und alle Teile verschwinden in den Fluten der Mur. Geil!

Im Auto lag zwar noch die Spinnrute, aber ich habe mich einfach so geärgert, dass ich das Projekt Huchen für dieses Mal abgebrochen habe. Der innere Unwille, es mit der Spinnrute zu versuchen, wo man in den vergangenen beiden Saisonen immer mit dem Streamer erfolgreich war, war einfach zu groß! Trotz eigentlich hervorragender Bedingungen bin also völlig grantig heim gefahren.

Hoffentlich schaffe ich es heuer noch das eine oder andere Mal an meine Mur…

P.S.: Diese Sage Xi3 Modelle sind ein Klumpert!