Friends on the Water

Ich habe zum Glück eben solche gefunden, Friends on the Water, die meine Leidenschaft teilen und genauso begeistert fliegenfischen wie ich. Es macht meines Erachtens zu großen Teilen den Reiz und die Schönheit unserer Leidenschaft aus, sie mit anderen gemeinsam zu erleben und zu teilen. Daher habe ich es auch als Glück bezeichnet, solche Menschen gefunden zu haben, mit denen das möglich ist. Es sind natürlich die wenigsten darunter, die auch ein Mitteilungsbedürfnis haben, wie ich. Bisher war daher „nur“ einer davon spontan bereit, auf meiner Seite als Autor mitzuwirken.

Es wäre neben Beruf und anderen Verpflichtungen sicher nicht einfach, diesen Blog regelmäßig mit Beiträgen zu befüllen. Ob es überhaupt auf Dauer gelingt, steht ja auch alles andere als fest. Daher darf ich auch an dieser Stelle die Einladung aussprechen, dass ich mich freuen würde, wenn sich jemand bei mir meldet, der an dieser Seite mitwirken möchte. Voraussetzung wäre für mich, dass er auch die Grundsätze, die ich hier vertrete, im Wesentlichen teilt. Da das meine Seite ist, behalte ich mir vor, diese Entscheidung nach meinen subjektiven Kriterien zu treffen. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass jemand, der sich bei mir melden wird, auch Akzeptanz finden wird, weil er sich nach der Lektüre dieser Seite ohnehin nur meldet, wenn ihm meine Ansagen nicht völlig zuwider sind.

Nun aber zum eigentlichen Thema: Hier möchte ich meine Autoren kurz vorstellen, die möglicherweise in Zukunft auf dieser Seite Berichte posten. Bisher ist es eine Übertreibung, da es erst einen Autor gibt…

David Breiteneder

Wie ich David genau kennen gelernt habe, kann ich gar nicht mehr sagen, aber es hat irgendwie über ein online Forum funktioniert. Letztlich sind wir auf einem schneebedeckten Parkplatz vor dem Stadion in Linz gestanden und haben werfen geübt. David hatte erst kurz zuvor mit dem Fliegenfischen begonnen und brauchte ein paar Tips, wie man die Schnur  gerade hinaus bringt. Ich habe kaum jemals so ein Glück dabei gehabt, jemandem meine Hilfe anzubieten, wie in diesem Fall. Wir haben uns auf Anhieb bestens verstanden und ich bin sehr froh, einen so passionierten Fliegenfischer und begeisterungsfähigen Freund gefunden zu haben!

David hat auch viele Fähigkeiten, die mir aus Zeit- und Platzmangel abgehen, die ich aber unheimlich schön und beeindruckend finde. Er brennt seinen eigenen Schnaps, räuchert seine Fische oder Speck selbst und ist in Summe – neben einem bewundernswerten Ehrgeiz in seinem beruflichen Werdegang – ein hervorragender Heim- oder sogar Handwerker. Nicht zuletzt bemerkt man das an seinen grandiosen Eigenbauruten (auf tollen CTS Blanks), die mittlerweile echte Schmuckstücke sind.

Neben dem Fliegenfischen ist ihm auch das Hegene-Fischen auf Renken eine liebe Beschäftigung, die er mit großer Kunstfertigkeit und bestem Erfolg betreibt.

Ich freue mich, ihn kennen gelernt zu haben und mit ihm fischen gehen zu dürfen!